Friscaldo - Logo - Home
Einzige Fachzeitschrift für Industrie-, Gewerbe-, Klimakälte und Wärmepumpen

Die Autowelt von Rotz gehört zu den grössten Autohändlern der Ostschweiz mit über 3500 verkauften Autos pro Jahr. Über den Horizont hinaus zu denken, war schon immer eine Devise von Hanspeter von Rotz. Deshalb bietet er auch schon seit vielen Jahren Hotelzimmer an, insbesondere für Geschäftsleute. Über der 130 Meter langen, neuen Ausstellungshalle baute er ein Business-Hotel, das perfekt auf die Wünsche der anspruchsvollen Kundschaft abgestimmt ist.

Schlafen über der Autoausstellung im von Rotz Clever Stay Hotel

Neben den Business-Zimmern mit ihren geräumigen Arbeitsplätzen bietet das Hotel noch einige weitere Extras, die es so in der Ostschweiz nicht gibt. Der Hubschrauber-Landeplatz auf dem Dach ermöglicht ganz spezielle Ausflüge oder auch einen direkten Taxiservice vom und zum Flughafen. Die Themenzimmer für Autoliebhaber bieten ein exquisites Ambiente: Da schläft man im sportlichen Jaguar oder ganz rustikal in der Scheune oder im Waschanlagendesign.

Sehr bequem für die Kundschaft ist natürlich der Self-Check-in, der 24 Stunden an 365 Tagen in Betrieb ist und eine Anreise zu jeder Tages- oder Nachtzeit möglich macht. Es ist offensichtlich, dass das Hotel seinen Namen Clever Stay durchaus zu Recht trägt.

Clever auch beim Heizen und Kühlen

Dieses fortschrittliche Denken zieht sich natürlich auch bei der Wahl des Heiz- respektive Kühlsystems durch. Hier setzt von Rotz auf eine Luft-Luft-Wärmepumpe mit Kühlfunktion von Panasonic.

Eine Klimaanlage gehört in jedes Hotelzimmer. «Das ist ein absolutes Muss für ein Hotel», sagt Hanspeter von Rotz. Die gleiche Anlage sorgt auch in der Ausstellungshalle für angenehme Temperaturen. Früher war dort mit einer Beschattungsanlage und getönten Scheiben mehr schlecht als recht das Klima kontrolliert worden. In der neuen Halle herrscht jetzt das ganze Jahr hindurch ein angenehmes Klima. Das fördert einerseits die Motivation und Leistungsfähigkeit der Mitarbeitenden, andererseits sorgt es auch bei den Kunden für eine angenehme Atmosphäre, sodass sich diese mehr Zeit nehmen können, um sich beraten zu lassen.

Bezüglich Leistungsspitzen ist die Kombination von Ausstellungsräumen und Hotelzimmern sehr gut ausgeglichen. Tagsüber benötigt vor allem die Ausstellung Heiz- respektive Kühlleistung, abends und über Nacht vor allem die Hotelzimmer. So kann mit einer verhältnismässig kleinen Wärmepumpe der gesamte Wärme und Kühlbedarf gedeckt werden.

Klimaanlage für Ausstellung, Büro und Hotelbetrieb individuell regulierbar

Es sollte alles so einfach wie möglich geregelt sein. Deshalb ist die Anlage zentral auf einen angenehmen Sollwert eingestellt, sowohl im Heiz- als auch im Kühlbetrieb. Die Gäste in den Hotelzimmern haben darüber hinaus die Möglichkeit, diesen Sollwert individuell um +/- 3 °C zu verändern. Um Energie zu sparen, wird diese Einstellung jedoch nach drei Stunden automatisch wieder auf den Standardwert zurückgesetzt.

Dies ermöglicht einen perfekten Komfort bei überschaubaren Energiekosten. Für eine spätere Erweiterung der Benutzerfreundlichkeit und der Energiebilanz ist das System für den webbasierten Zugriff vorbereitet. Damit ist es dann möglich, die Klimatisierung der Zimmer direkt mit dem Reservationssystem zu verknüpfen. So kann beispielsweise automatisch zwei Stunden vor Anreise die Klimatisierung resp. Heizung eingeschaltet werden. TCA setzt Klimaanlagen und Kühlsysteme weltweit führender Marken ein. Alle Systeme überzeugen durch top ESEER-, EER- und COP-Werte.

Weitere Informationen:
tca.ch