Friscaldo - Logo - Home
Einzige Fachzeitschrift für Industrie-, Gewerbe-, Klimakälte und Wärmepumpen

Die neue VS 3015 CT von Eckelmann steuert CO2-Boostersysteme mit bis zu drei TK- und vier NK-Verdichtern. In Verbindung mit SIOX-Modulen unterstützt sie bis zu acht NK-Verdichter inklusive Gas- und Flüssigejektoren. Neben den Verdichtern werden die Gaskühler sowie die CO2-Gasdruckventile der Mittel- und Hochdruckstufe gesteuert.

Gaskühlerlüfter lassen sich nun auch per Modbus digital anbinden; die praktische Einkabellösung reduziert den Installationsaufwand auf ein Minimum. Zusammen mit der Unterstützung von Druckgasenthitzung und Sauggaseinspritzung ist die VS 3015 CT somit die ideale Basis für kleinere CO2-Boosteranlagen, wie sie etwa in kleineren Supermärkten und Discountern zum Einsatz kommen.
Für komplexere Kälteanlagen, beispielsweise mit Parallelverdichtung und hohen Anforderungen an die Redundanz, lässt sich die VS 3015 CT über mehrere Ausbaustufen flexibel mit SIOX-Modulen und/oder anderen E*LDS Verbundreglern erweitern. Besonders praktisch: Über die analoge 0-bis-10-V-Schnittstelle oder ein externes Signal zu T0-Schiebung können Wärmerückgewinnungssysteme komfortabel eingebunden werden – besonders effizient in Verbindung mit einer WRG 3010 E von Eckelmann.

Mit der All-in-One-Lösung für kleinere CO2-Boosteranlagen können Kältefachbetriebe Schaltschränke jetzt in vielen Fällen noch kleiner auslegen. Dies vereinfacht die Inbetriebnahme und spart Kosten.

Technische Dokumentation zur VS 3015 CT:

edp.eckelmann.de